Onpage Optimierung Step 1

„Onlineshop Suchmaschinenoptimierung in Zeiten von Panda, Penguin & Hummingbird.“

Mehr Traffic = mehr Verkäufe durch Onpage Optimierung!

Was ist OnPage-Optimierung?

Das aufbereiten von Ranking relevanten Faktoren auf (On) der Shopseite (Page) selbst. Die OnPage-Optimierung umfasst also alle inhaltsseitigen Anpassungen des Shops.

Was ist OffPage-Optimierung?

Die OffPage-Optimierung findet außerhalb (Off) der zu optimierenden Seite/Shop (Page) statt und bezeichnet die relevanten Maßnahmen außerhalb des zu optimierenden Shops.

1. Server:

• Verfügbarkeit (Ist mein Shop überhaupt aufrufbar?)
• Performance (Wie schnell werden die Seiten im Shop geladen?)

EXPERTEN-TIPP: Bei großen Shops mit vielen Produkten/Unterseiten oder performance-hungrigen Systemen (bspw. Magento) ein spezialisiertes Magento Hosting auswählen!

2. Metadaten:

• Titel Tag (Unbedingt einsetzen & eine Länge von 70 Zeichen nicht überschreiten!)
• Metadescription (Sehr wichtig! Die Länge von 156 Zeichen nicht überschreiten!)

EXPERTEN-TIPP: Das Keyword/Phrase immer am Anfang des Meta-Title und der Description setzen. Das Feld Meta-Keywords muss nicht mehr ausgefüllt werden!

3. Inhalt (Kategorie- und Seitenbeschreibung)

• Texteinzigartigkeit / Uniqueness (Standard-Produkttext vs. selbst verfasst)
• Textumfang (min. 200 Wörter bei Produktbeschreibungen, min. 300 Wörter bei Kategoriebeschreibungen!)
• Keyword-Density (2-3% pro Seite!)
• Keyword Verteilung (Überschriften (!), in den ersten 30% des Texts häufiger als danach, im ersten Satz)
• Dateigröße (Wie schnell werden die Seiten im Shop geladen?)
• Überschriften (1 x h1, maximal 5 x h2, max 10 x h3 usw.)
• Hierarchie
• Content-Semantik
• WDF/IDF Faktor
• Authorship

EXPERTEN-TIPP: Füllen Sie Startseite, Kategorie- und Produktseiten mit Unique Content!

4. Bilder/Produktabbildungen:

• ALT-Tag (Kann Google das Bild einem Keyword/Phrasen zuordnen)
• Status Codes (Ist das Bild für Google überhaupt auffindbar)
• Quellen (Sind die Bilder extern oder intern gehostet)
• Dateinamen
• Image Recognition

EXPERTEN-TIPP: Viele Suchanfragen zu (visuellen) Produkten werden über die Google Bildersuche generiert!

5. Architektur:

• URL-Ebenen www.shop.de/ebene1/ebene2/ (In welcher Ebene liegen meine Produkte?)
• URL-Länge (Wie lang sind die URLs im Shop)
• Klickpfade (Wie viele Klicks von der Startseite bis zum Produkt?)

EXPERTEN-TIPP: Gute Shops sind klar strukturiert, haben eine flache Hierarchie und kurze URLs

6. Interne Verlinkungen:

• Starke Seiten (Sind wichtige Seiten intern gut verlinkt?)
• Schwache Seiten (Gibt es „tote“ Seiten?)
• Linktexte (sind Ankertexte mit entsprechenden Keywords gesetzt?)

EXPERTEN-TIPP: Optimierte Produktseiten mit einer starken internen Verlinkung ranken besser bei Google!

7. Externe Links:

• Follow Links (Gibt es Follow-Links? Wenn ja, wie viele?)

EXPERTEN-TIPP: Externe Links auf nofollow setzen!

8. Weiteres:

• Blockierter Inhalt (Können alle Seiten von Google ausgelesen werden?)
• Sitemap.xml (Wird eine Sitemap eingesetzt?)
• SEO Friendly URL
• Keyword URL
• Google Webmaster Tool
• …

EXPERTEN-TIPP: Helfen Sie Google alle Seiten sauber und barrierefrei indizieren zu können!

OffPage Faktoren

1. Backlinks
• Qualität (Ranking für anvisierte Keywords, Sichtbarkeit, PR, OVI (auch der Unterseite!))
• Anzahl (Hier nicht übertreiben! Mehr Links auf die Startseite als auf Unterseiten)
• Ankertexte (Das Zielkeyword sollte von der Link gebenden Seite verlinkt werden!)
• Diversifizierung
• Context
• Follow/Nofollow
• …

EXPERTEN-TIPP: Einen Link am Tag!